Schneeschuhwanderung am Platzerwasel

  • 51997522335-934580f1bf-k-3126635
Wir schnallen die Schneeschuhe an und machen uns gemeinsam auf den Weg in die Cretes vosgiennes, um unsere wunderschöne Landschaft zu entdecken! Ich bin begeistert von den kleinen und diskreten Bewohnern unserer Berge und werde Ihnen von der Anpassung der lokalen Fauna an die winterlichen Bedingungen erzählen. So können Sie neue Energie tanken und ein schönes Wochenende genießen. 

Schwierigkeitsgrad: +/- 150m Höhenunterschied und 5km.
Mindestalter: 8 Jahre.
Uhrzeit: von 9 Uhr bis 12 Uhr.
Startort: Parkplatz des Platzerwasel-Passes.
Tarif: Erwachsene: 25€ - Kinder: 20€ - Stammtarif: 75€ (2 Erwachsene + 2 Kinder).
Tarif beinhaltet: die kostenlose Bereitstellung der Schneeschuhe und die Betreuung durch einen staatlich geprüften Bergführer.

Einige Tipps: Ein Mehrschichtsystem, um die Kleidung je nach Temperatur und Anstrengung anpassen zu können: technische Unterwäsche, warmer Fleece, Jacke vom Typ Gore Tex (wind- und wasserdicht), Wanderhose, Mütze, warme Handschuhe, warme und wasserdichte Schuhe, Feldflasche oder Isolierflasche (mindestens 0,5 l pro Teilnehmer), Energieriegel. Bitte Sonnencreme mitbringen.

Fahrt zum Startort mit Ihrem Privatfahrzeug.
Erinnerung an das Berggesetz: Zwischen dem 1. November und dem 31. März ist es in einigen Gemeinden in den Bergmassiven Pflicht, sein Fahrzeug mit Winterreifen auszurüsten oder Schneeketten oder -socken mitzuführen.

Hunde sind verboten und Babytragen sind nicht erlaubt.

Wenn die Schneeverhältnisse nicht ausreichend sind, wird die Tour in eine Wandertour umgewandelt.

Diese Schneeschuhwanderung findet ab einer Teilnehmerzahl von 4 Personen statt. Wenn diese Zahl nicht erreicht wird, benachrichtigen wir Sie vor dem Ausflug und erstatten Ihnen die gesamte gezahlte Summe zurück.
Bei einer Schneeschuhwanderung über die Vogesenkämme werden Sie wunderschöne Landschaften entdecken. Sie werden auch mehr darüber erfahren, wie sich die Tierwelt an die schwierigen Bedingungen des Winters in den Bergen angepasst hat, wie verletzlich sie ist und wie sie geschützt werden kann. Ab 8 Jahren.